Lyrik / Prosa / Lesungen Literatur

Poemia Live-Literaturprogramm

Zwei Kollegen treffen sich zum Lesen:

Autorenlesung von Mayjia Gille & M.Kruppe

Biographisches, Geschichten vom Rand der Gesellschaft, Liebesgedichte, die es in sich haben.

Hier gibt es die krönende
Fusion beider Autoren, die ihre Lesung in überraschender Form darbieten.

Moderne Texte, am Geist der Zeit, am Kragen der Gesellschaft und am Herzschmerz gepackt. Rough, poetisch, leidenschaftlich.

Aktuelle Termine

Publikation Gedichte

Seit Tagen warte ich in den Sarottihöfen

Mayjia Gille sagt: "Gedichte läßt man nicht warten". Diesem Respekt gegenüber einer literarischen Form begegnet man heutzutage nur noch äußerst selten. Üblich ist eher die Anmaßung, Gedichte solange warten zu lassen, bis man sie mit dem Füllgut versehen hat, das da draußen dazu taugt, erfolgversprechend und intellektuell angepaßt in den feuilletonistischen Konferenzsaal gebeten zu werden. Aber nur mit Liebesgedichten und "Salpeter an der Schulter" dürfte das gründlich mißlingen, wie die Erfahrung schon immer gezeigt hat. Aber Mayjia Gille läßt sich einfach nicht "mit Verlorenheiten abspeisen", sie geht unbeirrbar ihren Weg als Liebende und entführt uns in ihren Gedichten in die filigrane Architektur moderner Hoffnungslosigkeit und feinsinniger Zuneigung. "Du liebtest mich auf einer Glanzstimmgabel." "Ihr Auge tränt in der Ruhigstellung", denn: "soviel Glück gab es noch nie."

Thomas Kunst: Vorwort zu Mayjia Gilles Buch

Back to Top
Close Zoom
Context Menu is disabled by theme settings.